Sunday, April 8, 2012

La Cuisine...



Vom Salat ist mir noch ein guter halber Kilo Karotten übrig geblieben und Huhn hatten wir auch schon länger nicht mehr... Da hat sich dieses Gericht geradezu aufgedrängt. Ganz einfach zuzubereiten, aber ein bisschen Zeit braucht man schon dafür...

Hühnerkeulen mit Karottenchutney

Für 4 Personen (oder 2 besonders Hungrige)
350g Karotten
1 große oder 2 kleine weiße Zwiebel
20g Ingwer
125ml trockener Weißwein
500ml Apfelsaft
50ml Apfelessig
100g Kristallzucker
1 EL Senfkörner
3 Gewürznelken
1 Zimtstange
1 EL Pimentkörner
1 Bioorange
25g Rosinen
1 TL Cayennepfeffer
1 EL Paprikapulver, edelsüß
8 Hühnerkeulen
12 Vollkorntoastscheiben
Salz
Olivenöl

Karotten schälen und in 1 cm große Stücke schneiden. Zwiebel und Ingwer schälen und klein würfeln. Alles zusammen mit dem Wein, Apfelsaft, Essig, Zucker, Senfkörner, Nelken, Zimt und etwas Salz in einen hohen schmalen Topf geben. Piment im Mörser zerstoßen und die Hälfte zugeben. Bei mittlerer Hitze ca. 45min köcheln lassen, bis die Flüssigkeit leicht sirupartig eingekocht ist. Orange heiß abwaschen und 1/2 der Schale abreiben. Zusammen mit den Rosinen 5 min vor Ende der Garzeit zugeben. Zimtstange heraus nehmen und Chutney erkalten lassen.

In der Zwischenzeit Backrohr auf 220°C vorheizen. Den restlichen Piment mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver vermischen und die Hühnerkeulen zuerst mit Öl, dann mit der Gewürzmischung einreiben. In eine Bratpfanne mit Olivenöl geben und ca. 250ml Wasser zugießen. Im Backrohr auf mittlerer Schiene 40-45 min braten, bis die Hühner knusprig und goldbraun sind. (Wer eine Bratpfanne mit Deckel hat, braucht kein Wasser zugeben.)

Das Brot kurz vor Ende der Bratzeit toasten.

Hühnerkeulen mit dem Chutney anrichten und gemeinsam mit dem Brot servieren.

Bon appetit!

No comments:

Post a Comment

Related Posts with Thumbnails